Erfolgreiches Gespräch am Tag des offenen Denkmals 

Der Andrang in der Meierei des Rüppurrer Schlosses, dem ‘Roten Haus’, war über den ganzen Tag hinweg riesig, und die Teilnehmenden an unserem Gespräch “Achten und Pflegen” waren zahlreich und gut aufgelegt. Der Bauhistoriker Karl-Friedrich Rittershofer, Beate Paland vom Historischen Verein Durlach, Robin Cordier von Stadtbild Deutschland, Eberhard Weyrauch von der Bürgerinitiative Ja zur Kombilösung und Ulrich Maximilian Schumann von der Weinbrenner-Gesellschaft diskutierten mit dem Publikum über Fälle, in denen das gebaute Kulturerbe ganz konkret bedroht wird. Schnell spitzte sich das Thema auf den Karlsruher Marktplatz und das Durlacher Torwächterhaus zu. Kein Wunder also, dass es etwas länger dauerte als veranschlagt, aber das ist ja auch ein gutes Zeichen. Für die Anwesenden war der Nachmittag ein gelungener Auftakt für offene Gespräche, die es von nun an öfter geben soll und in denen sich alle Personen und Gruppen, die sich für hiesige Baukultur und Geschichte interessieren, austauschen und vernetzen können.

ToD_Rotes_Haus_Begrüßung

ToD_Rotes_Haus_Gespräch

ToD_Rotes_Haus_Hof

ToD_Rotes_Haus_Führung


Nach oben